die logomanufaktur®

Markenqualität in Konzept und Bild


„Das Leben ist nicht so, es ist anders.”


Dieser Ausspruch beschreibt meine Haltung und Arbeit: Es gibt keine Pauschalen im Leben und wenig geht nach Schema F. Jeder Kunde, jeder Mensch wird individuell gesehen.

Außerdem ist die innere Führung/Bauchstimme für mich, in allem was ich beginne und entscheide, wichtig. Ohne dem wäre ich manches Mal in meiner Arbeit nicht auf den Kernpunkt gekommen. Das heißt:

1. Fachliche Erfahrung

2. Gesunder Menschenverstand

3. Empathie für Kunde und Job



Bio


Qualifikationen Grafik Design

Studium Grafik Design, Hannover (1986-1991)

Abschlussarbeit: „Nichts ist doofer als Hannover”

Das Imageproblem von Hannover und deren mögliche Lösung

 

Agenturen

Media Master, Hannover – Junior Art (1991-1992)

B&B. Werbeagentur, Hannover – Art Director (1992 - 1995)

gestaltwerk, Burgwedel – Art Director (2006- 2007)

 

selbstständig von

1996 - 2004 

2008 - heute 

 

Qualifikationen Beratung

- 4-Kräftemodell nach Heartleadership® (kybernetisches Steuerungsinstrument - Coaching)

- Prüfungsvorbereitung Heilpraktiker für Psychotherapie

- Entwicklung des Führungskräftecoachings „CorporateLove® – Führungskraft aus Liebe”, 2010 Pilotseminar

 

Kompetenzen Grafik Design und Beratung

- Konzeptstark und erfahren in Idee und Design

- Programme: InDesign, Photoshop

- Fundiertes Grundwissen in Web, SocialMedia

- Analytisch kreatives und empathisches Vorgehen in Profil- und Markenberatung

- Intensive und langjährige Beschäftigung mit Steuerungs- und Analyseinstrumenten (CI, Branding etc.)

 

Arbeitsvorgehen in der Grafik

Erst innen, dann außen
Jedes Außenbild kommuniziert (intensiver als Worte). Somit muss vor dem Designbeginn klar sein WAS kommuniziert wird.

 

Arbeitsvorgehen in der Beratung

Bestand aufnehmen, bewerten, bewegen

Erst die individuelle Analyse, dann die Veränderungsarbeit. Wenig Schubladenvorgehen, denn jedes Unternehmen ist anders. Die Wertschätzung und Bewahrung des Potenzials eines Unternehmens liegt mir besonders am Herzen. „Was hemmt geht, was fördert bleibt.” Das Ergebnis ist immer noch das Unternehmen selbst, nur wesentlich besser aufgestellt.

 

 


Story


„Ein Unternehmen ist nicht so, es ist anders.”

 

Dieses „Anders sein” habe ich mein Lebtag gesucht und tue es noch. Warum, weshalb? Ich weiß es nicht. Fakt ist, es ist mein Antrieb, mein Treiber.

Was steckt hinter einer Fassade oder dem Mainstreamverhalten, was ist die Wahrheit? Wo bist Du als Mensch ehrlich und Du selbst, wo bist Du nur eine langweilige Kopie?
 … und irgendwann (in einem klaren Moment) wurde daraus das Konzept der logomanufaktur: Markenkonzepte und deren Kommunikation, um echte und selbstbewusste Unternehmen an den Markt zu bringen.

 

In meiner langjährigen Beratungspraxis mit Einzel- und KleinunternehmerInnen ergaben und ergeben sich im Gespräch vielfach dieselben Fragen: 

„Wie intensiv haben Sie Ihr Unternehmen in den letzten Jahren in Marketingangelegenheiten gepflegt? Haben Sie ein Grundkonzept, dass Ihre unternehmerischen Inhalte samt USP zusammenfasst?

Zu 90% ist die Antwort:

Schweigen … oder große Fragezeichen, weil: „Was hat das mit meinem Logo oder Roll up Banner zu tun?”

Es scheint wenig bewusst, wie viel erfolgreicher ein gutes kommunikatives Konzept und dessen Umsetzung (Grafik) selbst ganz kleine Unternehmen machen kann.


Ich erkannte:

Gerade kleine Unternehmen, also die, die Werbung und Widerstandskraft am Markt besonders nötig haben, brauchen dringend Nachhilfe in Sachen Grundkonzeption und Marketing. Allem voran, um mit hartnäckigen alten Vorurteilen aufzuräumen, wie beispielsweise: „Wir haben zu wenig Budget, wir können uns das nicht leisten.” oder „Branding ist was für die Großen. Das hat nichts mit uns zu tun.“ oder „Wir müssen nichts verändern, es lief auch bisher alles gut.”

Mein Ziel:
Mit der logomanufaktur möchte ich Kleinunternehmen zu mehr Erfolg verhelfen, durch messerscharfe und vor allem echte Markenkonzepte und -kommunikation. Sozusagen: Branding mit Echtheitszertifikat.

 

Meine Vision:

Wir könnten meines Erachtens am Anfang einer Wiederbelebung des Kleinunternehmertums stehen. Den meisten Unternehmern dieser Größe ist noch gar nicht klar, dass der derzeitige Wandel gerade für sie, neben den sicher vorhandenen Herausforderungen, auch große Chancen in sich trägt. Kleine Unternehmen haben unter anderem den Vorteil, flexibler als die „Großen” zu agieren und individueller mit den Kunden sein zu können.

Was wäre, wenn diese Chance allen Kleinunternehmer bewusst wäre? Wenn es mehr Kooperationen geben würde, sodass mehr und größere „Schwärme” möglich wären? Wenn mehr individuelle Intelligenz ins System gepumpt würde, anstatt sich wie ein Lemming den „Großen” und deren auferlegten Kauf- und Aktionszwängen zu ergeben?

Der Markt wäre wieder bunt und lebenswert und Kleinunternehmen würden eine ernstzunehmende Größe am Markt.


Jede große Strömung hat ihre sinnvolle Gegenbewegung. Wir erleben zum einen seit Jahren die Digitalisierung und deren Folgen, denen wir uns nicht mehr entziehen können. Seit einiger Zeit wird zudem weltweit an der Verschmelzung von Mensch/Leben und Maschine gearbeitet (Industrie 4.0). Auf der gegenüberliegenden Seite steht der Mensch, mit dem unumstößlichen individuellen Bedürfnis nach Wertschätzung, Kommunikation und sozialem Kontakt. Kleine Unternehmen setzen auf individuellen Kontakt und können damit immernoch und in Zukunft punkten. Großunternehmen können und wollen dieses Bedürfnis mit ihren Marken und Vertriebskanälen (Touchpoints) nicht erfüllen. Im Gegenteil, es wird im Rahmen von „Industrie 4.0” an der Minimierung von Arbeitskräften gearbeitet, somit an der Entmenschlichung des Marktes.

 

Was ist zu tun?
Es braucht zunächst neue tragfähige, zukunftsorientierte und echte kommunikative Konzepte (MIT Digitalisierung), sowie einen nahen Kontakt zum Kunden und deren Bedürfnissen. Es braucht Mut zur Veränderung, Einsatzbereitschaft und Inspiration. Das heißt, allem voran brauchen kleine Unternehmen eine Zukunftsvision (abseits von monetären Zielen), echte gelebte Werte und wertschätzende Unternehmenskulturen. Denn immer mehr Kunden wollen keine Fakes, sondern eine „echte und sinnvolle” Unternehmensbotschaft erleben.

 

Authentische Unternehmen sind unwiderstehlich anziehend. Das Kauferlebnis ist für beide Seiten (Kunde, Unternehmen) entspannend, bereichernd und erfüllend.

Was will man mehr?

 

Auf eine bunte, menschliche und zufriedene unternehmerische Zukunft.

Die logomanufaktur® ist dabei. Sie auch?